76 ist der Sigi inzwischen, aber für uns ist er ein Zeitloser. Einfach weil er IMMER DA ist. Und immer für einen da ist. Der Sigi ist einer, der uns Jungen zeigt, wo’s langgeht:

NACH OBEN!

 

 

Den Sigi findet man eher selten an einem Stammtisch. Er ist zwar ein richtig Geselliger, der auch mal gerne mit den anderen Herren am Stammtisch singt, aber das Herumdiskutieren ist nichts für ihn. Der Sigi ist einer, der MACHT und werkelt, der ZUPACKT und schon BEREIT steht, bevor man ihn überhaupt rufen kann – außer natürlich, er ist beim Sporteln. Und das ist er oft.

 

 

IHN ZIEHT’S IMMER

ZUM BERG

Ich glaub, dass für Sigi Ruhestand bedeutet, erst richtig aufzudrehen. Letztes Jahr hat er sich ein E-BIKE gekauft. Eigentlich wollte er das ja nicht, weil er genug EIGENANTRIEB hat, wahrscheinlich mehr als einige von uns Jungen. Aber dann kam er an und meinte: „WOASST, DAMIT BIN I NO SCHNELLER AM BERG.“ Und das ist natürlich ein gutes Argument für den Sigi. Ihn zieht’s immer zum Berg. Sein Spruch ist, dass er viel lieber ins Tal hinunterschaut als auf den Berg hinauf.

 

 

Das sind so typische SIGI-WEISHEITEN. Er sagt Sätze, die sind einfach Volltreffer. Aber vor allem lebt uns der Sigi vor, dass einen nichts ausbremsen kann. 76 ist schon eine Hausnummer. Aber bei Sigi ist das kein Thema. Der setzt einfach andere Hausnummern dagegen. 110 SKITAGE hatte er vergangene Saison, hat er mir erzählt – und dann noch gemeint, dass er eben langsam doch ruhiger werde. Ruhiger mit 110 Skitagen? Das ist der Sigi. Man kann nur ahnen, wie viele Kilometer er gerade mit seinem E-Bike abspult. Mit dem E-Bike, sagt er, fährt er jetzt nicht mehr nur einmal auf den Berg, sondern hängt gleich noch eine ZWEITE STRECKE dran, „WEIL’S OAFÅCH SO SPASS MÅCHT“. Die meiste Zeit fährt er mit niedriger Unterstützung im Eco-Modus, „damit die Beine guat wås tan“. Auf die Zeit schaut er auch, weil er weiß, dass immer noch a bisserl was geht, wenn man fit ist: „Jetzt wår i wieda a bissl SCHNELLER, des gfreit mi so richtig, des is a guads Gfühl.“

ALS WÄR NIX

GEWESEN

 

Vielleicht hat sich sein SPORTLICHER EHRGEIZ mit dem E-Bike sogar noch weiter nach oben geschraubt. Wobei mein Vater sagt, dass der Sigi noch nie zu bremsen war. „Der Sigi“, erzählt er, „war so oft verletzt – und steht trotzdem jede Saison wieder auf den Skiern als wär nix gwesn. Andere hättn gschimpft oder gjammert. Aber das kennt der Sigi überhaupt nicht. Er steht einfach wieder parat.“ Er steht auch immer mit einer Selbstverständlichkeit parat, wenn irgendwo jemand HILFE braucht. Ihm geht die ARBEIT nie aus und vielleicht ist das der Grund, warum ihm selbst der Spaß und die ENERGIE nie ausgehen. Er ist so ein zuverlässiger und lässiger Kerl und gleichzeitig total bescheiden.

Sigi, du wirst jetzt abwinken und den Kopf schütteln, aber ich möchte dir jetzt einmal sagen, dass du für uns ein brutal STARKER ANTRIEB bist.

 

Danke, Sigi.

DEIN ANTRIEB.
MACHT SINN.

 

4.8 (95.65%) 69 votes
Share

Leave a comment